Song des Tages

We could be heroes, just for one day

Posts in the Liedermacher category

Ein ebenso guter wie alter Freund von mir hat das Debut-Album von Matt Bauer letztes Jahr auf Grund des Covers gekauft, weil er dachte, das müsse klingen, wie etwas, das er mag. Und in der Tat hat Matt Bauer mehr Charisma als mir lieb ist. Dass dieser wuchtige Kerl, der eher aussieht, als würde er in der Todeszelle auf sein Erschießungskommando warten, solch zerbrechliche Musik macht … allein das treibt mir bei seinen Songs eine Gänsehaut auf den Rücken.

Das war eigentlich überfällig. Als ich vor vier Jahren nach Hamburg gegangen bin, hab ich Sascha eine Mix-CD bekommen, auf der neben vielen anderen großartigen Songs auch Bernd Bergemanns “Unten am Hafen” drauf war und ich freu mich dieses Doppelvideo gefunden zu haben, denn Bernd Begemann hat nicht nur einen tollen Hamburg-Song gemacht, er kommt auch aus Ostwestfalen, wie ich.

“Ich bin der Präsident. Das war ein Tag in meinem Leben. Ich bin extrem erschöpft. Ich habe alles gegeben. Ich mach jetzt bubu. Vor Gott sind alle gleich. Ich brauche nur vier stunden Schlaf und die schlafe ich für euch.”

Aus gegebenem Anlaß hab ich Herr Grebe mal vorgezogen, verspreche aber, ihn später noch mal auf die Blog-Bühne zu zerren.

Mehr: Bellevue

Moritz Krämers nicht als Album veröffentlichtes Album “Fallsucht” war mein Album des Jahres 2008. Irgendwie hat der Gute, Gute immer noch kein richtiges Album draußen. Eine Sünde, wie ich finden muss. Ich mag diese neuen, jungen, deutschen Liedermacher sehr. Lustigerweise hab ich Moritz Krämer auf einem Gisbert zu Knyphausen Konzert kennengelernt. Gisbert hat einen Song von ihm gespielt. Und inzwischen touren die beiden zusammen.