Mark Lanegan: The Beast In Me

Über Radio-Gedanken zur Philosophie der Sopranos bin ich auf diese Cover-Version von Nick Lowes The Beast In Me gestoßen. Ich behaupte mal, in neun von zehn Fällen geht die Adaption eines solchen Songs schief. Aber Mark Lanegan ist neben Nick Cave und PJ Harvey einer der lebenden Künstler, denen ich den Abstieg in die düstersten Ecken der Musik immer zutrauen werde. Die Interpretation gibt mir recht.

Tycho: See

Tycho aus San Francisco soll vor allem live eine Wucht sein, im Oktober kommt er nach Deutschland.
11. Oktober: Übel & Gefährlich, Hamburg
12. Oktober: Gebäude 9, Köln
14. Oktober: C-Club, Berlin

Steve Cobby: Settling Days

Steve Cobby ist einer dieser Elektronik-Veteranen, die nur wirklichen Genre-Nerds ein Begriff sind. Zu Unrecht, wie sein neues Album Saudade zeigt.